Kontakt
Kieferchirurg Hamburg, Dr. Hannemüller. Zahnimplantate, Parodontologie
KOMPETENZ.
ERFAHRUNG.
SICHERHEIT.

Zahnentfernungen

Es gibt verschiedene Gründe, warum Zähne entfernt werden müssen:

  • Karies oder Zahnfraktur: Es ist nicht mehr möglich, einen Zahn zu erhalten, weil er durch eine tiefe Karies oder eine Zahnfraktur (Brüche, Risse, Absplitterungen oder Spaltungen) zu stark zerstört ist.
  • Fortgeschrittene Parodontitis: Der Zahnerhalt ist nicht mehr möglich oder sinnvoll, weil der Zahn durch eine fortgeschrittene Parodontitis bei stark reduziertem Knochen zu stark gelockert wurde.
  • Wurzelspitzen- oder Furkationsentzündungen: Durch eine ausgedehnte Entzündung an den Wurzelspitzen oder im Bereich Furkation (Raum zwischen den Wurzeln) sind Zähne unter Umständen nicht mehr zu halten. Diese Ursachen zählen zu den Hauptfaktoren, durch die Zähne entfernt werden müssen.
  • Längsriss: Haben Zähne aufgrund einer vorhergehenden Wurzelbehandlung und / oder eines Wurzelstiftaufbaus einen Längsriss bekommen, ist in diesem Fall eine Reparatur nicht möglich.
  • Aus Platzmangel im Kiefer: Bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Erwachsenen, können Zähne zu viel Platz im Kiefer einnehmen und die übrigen verschieben. Unter Umständen werden auch die Wurzeln der benachbarten Zähne beschädigt.
  • Milchzähne: Verbliebene, sog. persistierende Milchzähne, haben durch einen fehlenden bleibenden Zahn (Nichtanlage) bis ins frühe Erwachsenenalter überdauert.
  • Verlagerte und nicht durchgebrochene Zähne: Sind Zähne verlagert oder nicht durchgebrochen (retiniert) und im Kiefer verblieben, können sie die Wurzeln oder andere Zähne schädigen.

Die Behandlung: Eine örtliche Betäubung reicht in der Regel aus, um den Zahn zu entfernen. Dazu verwenden wir spezielle Instrumente und Techniken, mit denen wir Ihren Zahn vorsichtig und sorgfältig aus dem Zahnhalteapparat entnehmen. Sind umfangreiche Zahnentfernungen nötig, können wir den Eingriff unter Umständen unter Vollnarkose durchführen.

Gut zu wissen: Sollte ein Zahn entfernt und die Lücke wieder geschlossen werden, sind bestimmte Faktoren zu beachten. Die schonungsvolle Entfernung der Zähne ist in diesem Fall besonders wichtig, damit die Zahnfachwände nicht unnötig beschädigt und ein späteres Implantatlager insuffizient wird und für die Implantation nicht mehr genutzt werden kann.

Falls die knöchernen Anteile schon vorgeschädigt sind oder bei der Operation unvermeidlich geschädigt werden, muss an dieser Stelle an einen prophylaktischen Knochenaufbau gedacht werden (Socket Prevention). Daher muss bei einer Zahnentfernung mit dem Patienten über die nachfolgende Versorgung frühzeitig gesprochen werden. Eine spezifische Planung ist daher unumgänglich.